Title:

Entdeckung des Planeten Pluto

Description:  Der genaue Zeitpunkt, wann zum allerersten Mal ein Mensch einen Planeten bewußt wahrgenommen hat, läßt sich heute archäologisch ebensowenig greifen, wie der Ort, an dem dies geschah.
Author:Manfred Holl
deutsch
  
ISBN: 1405460318   ISBN: 1405460318   ISBN: 1405460318   ISBN: 1405460318 
 
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>|
  Wir empfehlen:       
 

Entdeckung des Planeten Pluto


Das geheimnisvolle Funkeln der Sterne in einer klaren, mondlosen Nacht hat zu allen Zeiten und überall auf der Welt die Phantasie des Menschen angeregt und seine Gedanken beflügelt. War am Anfang bloßes Staunen und Bewundern ob der scheinbaren Unveränderlichkeit des sternenerfüllten Himmels an der Tagesordnung, so wandelte sich diese Einstellung im Laufe der Jahrhunderte grundlegend. Man erkannte, daß es, trotz der offensichtlichen, göttlichen Beständigkeit, Himmelskörper gab, die wundersame Bewegungen am Firmament vollzogen und darum Wandelsterne, oder Planeten genannt wurden.

Der genaue Zeitpunkt, wann zum allerersten Mal ein Mensch einen Planeten bewußt wahrgenommen hat, läßt sich heute archäologisch ebensowenig greifen, wie der Ort, an dem dies geschah. Es mag in den mediterranen Frühkulturen, bei orientalischen Jägern und Sammlern, im Fernen Osten, Afrika oder dem amerikanischen Kontinent gewesen sein - es ist nicht mehr rekonstruierbar.

Frühe Beobachtungen

Im alten Ägypten waren die fünf hellsten Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn als ,,ruhelose Sterne" bekannt und hatten teilweise Eigennamen erhalten. In Babylon entwickelte man die ersten Planetentafeln, anhand derer genaue Positionsvorhersagen möglich wurden und die Philosophen des antiken Griechenlands setzten sich mit ihnen auseinander, um sie in ihre Vorstellungen vom Kosmos einzubeziehen. Dabei tat sich besonders Aristoteles (384-322 v.u.Z.) hervor, dessen absolutistisches Weltbild später von der katholischen Kirche aufgesogen und in ihrem Sinne interpretiert wurde. Das Weltall galt fortan als göttlich unveränderlich, mit Ausnahme der Planeten, die man allerdings beizeiten ebenfalls Göttern gleichsetzte. Eine Folge dieser mit einem Dogma versehenen Weltanschauung war, daß es bis über das Mittelalter hinaus, dem Zeitalter der Aufklärung, der Renaissance, de facto keine Planetenforschung gab.

Galileo Galilei (1564-1642) entdeckte um 1610 die Bewegungen der Jupitermonde, doch reichte sein noch relativ bescheidenes Instrument keineswegs aus, um Planeten, die hinter dem Saturn stehen, beobachten zu können.

Planetenentdeckungen der teleskopischen Ära

Erst am Abend des 13. März 1781 läutete Friedrich Wilhelm Herschel im englischen Badeort Bath, wo er als Organist sein Geld verdiente, die Ära der neuzeitlichen Planetenentdeckungen ein, als er mit einem Spiegelteleskop von 6 Zoll Öffnung, 2,l0m Brennweite und einer Vergrößerung von 227fach ein Objekt nahe Epsilon Tau fand, welches er zunächst für einen neuen Kometen hielt. Es sollte sich herausstellen, daß es sich hierbei um den siebten Planeten des Sonnensystems handelte, der später aus einer Vielzahl von Vorschlägen den Namen Uranus erhielt.

Schon bald bemerkte man teils erhebliche Abweichungen zwischen den Bahnrechnungen und den tatsächlichen Positionen des neuen Planeten, die in Kenntnis des newtonschen Gravitationsgesetzes nur durch einen weiteren, störenden Körper weit jenseits der Uranusbahn erklärt werden konnten.

  
Fragen und Antworten. Erde & Weltall
Sonstige Artikel:
SilberDream Lederarmband schwarz mit braunen Kordeln Surferarmband Leder Armband Echtleder LA1237S
von SilberDream Leder
Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Steuergesetze: Abgabenordnung, Bewertungsgesetz, Einkommensteuer einschließlich Nebenbestimmungen sowie Einkommensteuer-Tabellen, Erbschaftsteuer, ... u.a., Rechtsstand: 1. Juli 2012
 
   
 
     
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>| 

This web site is a part of the project SchoolLecture.com.
We are grateful to Manfred Holl for contributing this article.

Back to the topic site:
SchoolLecture.com/Startseite/Wissenschaft/Astronomie

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum